cineasten

kostenloser Counter

Das Film-und Comic-Blog von
Moviesteve & Cineast

Zur Startseite tf2star trek star trek Watchmen Benjamin Button Burn After Reading Tropic Thunder Hellboy 2 I am Legend I am Legend Nebel beowulf3d beowulf von löwen und lämmern transformers gucha silver surfer gucha silver surfer gucha silver surfer silver surfer silver surfer gucha silver surfer gucha gucha silver surfer gucha silver surfer gucha silver surfer gucha


  Startseite
    Kino
    DVD & TV
    Short Cuts
    Filmübersicht
    Sneak Preview
    Daumenkino
    Kino für die Ohren
    Drei - Zwei - Eins - Countdown!
    Schau's-Aufgaben
    Alles drumherum
    Disclaimer
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    in-recensio
   
    hindi-film

    - mehr Freunde




  Links
   
   WSV Podcast RSS-Feed
   EMPIRE
   Ain't it cool
   Copyrightfreie Filme
   Kinotrailer
   Moviepilot
   widescreen avant*garde
   DVD VISION Forum
   Das Film-Duo
   Campusradio Jena
   Zach Braff
   Arno Boldt
   Brotbaecker
   
   DVD Narren
   Moviesteves Filmsammlung
   Filmsammlung des Cineasten




Filmmusik der Woche:

http://myblog.de/cineasten

Gratis bloggen bei
myblog.de





Cineast am 15.9.09 10:56


Werbung


Kino-Review: District 9


"Guten Tag. Besitzen sie einen Fernseher, ein Radio, einen Computer oder ein transdimensionales Artefakt, mit dem sie Kabelfernsehen empfangen können?"

Das englische Wort Alien kann in seiner Muttersprache neben der in Deutschland bekannten Bedeutung des Außerirdischen auch noch allgemein für die Bezeichnung von Ausländern jeder Art benutzt werden. Diese Zweideutigkeit nahm schon der sehenswerte Film Alien Nation und darauf aufbauende TV-Serie zum Anlass, auf metaphorische Weise Kritik an Rassismus zu üben. Ganz ähnlich ist auch die Grundidee von District 9, des Leinwand-Debüts des südafrikanischen Filmemachers Neil Bloomkamp, der nach einigen großartigen Kurzfilmen (die man sich z.B. hier, hier und hier ansehen kann) dank der Unterstützung von Produzent Peter Jackson nun seinen ersten abendfüllenden Spielfilm machen konnte.

weiterlesen
Cineast am 11.9.09 11:14


Kino-Review: Antichrist


Ein Hit unter Hobbygärtnern: Der Willem Dafoe-Gnom

Nach dem tragischen Tod ihres kleinen Sohnes ist ein namenloses Ehepaar (Willem Dafoe und Charlotte Gainsbourg) am Boden zerstört. Während der Mann, ein erfolgreicher Therapeut, sich seiner Trauer stellt, driftet seine Frau, eine Kulturwissenschaftlerin, immer mehr in eine merkwürdige neurotische Angstzustände ab. Er versucht sie zu therapieren und stellt nach mehreren bitteren Rückschlägen fest, dass der Ursprung ihrer irrationalen Furcht in dem gemeinsamen Ferienhaus des Paares namens "Eden" mitten im Wald zu finden ist. Mit der Hoffnung auf einen Durchbruch kehrt er mit seiner Frau wieder nach Eden zurück. Isoliert im Wald wird sie immer merkwürdiger und auch er selbst sieht immer mehr Dinge, die nicht rational erklärt werden können. Haust etwa wirklich das Böse in den Wäldern? Und war der Tod ihres Kindes doch mehr als ein Unfall?

weiterlesen
Cineast am 8.8.09 18:35


Prison Remake



Nachdem mit dem V-Remake die Außerirdischen im TV wiederkommen, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Mutter aller Mysteryserien The Prisoner neu verfilmt wird. Die britische Serie aus dem Jahr 1967 ist absoluter Kult und dreht sich um einen Mann, der nur als Nr. 6 angesprochen wird und versucht, von einer mysteriösen Insel zu fliehen, auf der er mit anderen Menschen (auch sie nur mit Nummern als Namen) von der restlichen Welt isoliert wurde. Sein Gegenspieler ist dabei Nr. 2, der scheinbar alle Fäden der merkwürdigen Insel-Gesellschaft in der Hand zu haben scheint. Die schräge Paranoia-Spionage-Geschichte kann getrost als erstes Beispiel des Mystery-Genres lange vor Akte X gelten und war offensichtlich eine große Inspiration für Lost. Im Remake wurden jetzt mit Ian McKellen als Nr. 2 und Jim Cavieziel (Die Passion Christi) als Nr. 6 gleich zwei hochkarätige Darsteller verpflichtet. Die neunminütige Vorschau der Serie verspricht auf jeden Fall schon einmal spannende Unterhaltung irgendwo zwischen 1984 und Truman Show. Die Serie startet im November auf dem US-Sender AMC.

Cineast am 29.7.09 14:39


Kino-Review: Harry Potter und der Halbblutprinz

(c) Warner Bros
"Und sie sagen, sie mussten das Collier einfach kaufen? Dieses Juwelo TV muss eindeutig über die finsterste Form von schwarzer Magie verfügen."

Wieder einmal ist es kurz vor Weihnachten und ein neuer Harry Potter-Film ist im Kino zu sehen. Aber Moment Mal! 30 Grad Hitze? Kurze Hosen? Hat jemand das Wetter verhext? Natürlich nicht, Produktionsstudio Warner Bros. hat sich nur entschlossen, auf dem fertig gedrehten Film einfach noch ein halbes Jahr sitzen zu bleiben, um im cineastisch eher schwachen 2009 einen Kassenschlager garantiert zu haben. Und damit ist Harry Potter und der Halbblutprinz der erste Film der Reihe, der mitten im Sommer erscheint. (Anmerkung: Das stimmt nicht, tatsächlich sind die Hälfte der Filme im Sommer erschienen, die andere Hälfte im Winter. Mehr dazu in den Comments.)

weiterlesen
Cineast am 16.7.09 12:35


Kino-Review: Zack and Miri


(c) Senator/Central
Seths und Elizabeths Gag mit der unsichtbaren Kiste wurde schnell alt

Pünktlich zur aktuellen Weltwirtschaftslage präsentiert Kevin Smith in seinem neuesten Film geradezu ein Paradebeispiel für die aktuelle junge Krisengeneration. Seine Hauptfiguren, der Loser Zack (Seth Rogen) und die nicht weniger von ihrem Leben frustrierte Miri (Elizabeth Banks), sind um die 30, schon ewig befreundet, wohnen zusammen und arbeiten im selben Kaffeeladen. Trotzdem können sie nicht einmal ihre Miete bezahlen, nacheinander wird ihnen Strom, Wasser und Heizung abbestellt. Völlig verzweifelt fassen die beiden eine Entschluss: nämlich einfach einen Billig-Porno zu drehen.
weiterlesen
Cineast am 11.7.09 11:01


Retrorök



Ich muss sagen nach dem bescheuerten 10.000 BC habe ich nicht viel Hoffnung für 2012, den nächsten Film von Roland Emmerich, in welchem er mal wieder die Welt untergehen lässt. Aber vielleicht haben die Marketing-Abteilungen Hollywoods sich bisher auch bloß nicht die richtige Vermarktung für Emmerichs Filme einfallen lassen. Die Jungs der Website www.io9.com jedenfalls haben den aktuellen Trailer für das Katastrophenspektakel mal im Stil von 70er Jahre-Filmen verfremdet und betonen den eigentlichen Sinn des Films als Katastrophenporno. Und tatsächlich kriege sogar ich dadurch irgendwie doch wieder Lust auf den Film. Wenn er doch nur auch so einen coolen Soundtrack hätte wie dieser Trailer...

Cineast am 9.7.09 18:30


Kino-Review: Transformers - Die Rache


Exklusiv: Erstes Bild von Michael Bays Remake seines eigenen Films Die Insel!

Als Kind liebte ich alles, was mit Transformers zu tun hatte. Die Zeichentrickserie habe ich vergöttert und bin extra halb sechs am Samstag aufgestanden, um keine Folge zu verpassen. Die Spielzeuge waren großartig und treue Begleiter meiner Kindheit, dank monatelangen Flehens bekam ich sogar den damals mit 30 cm größten Transformer namens Gigatron zum Geburtstag geschenkt. Schon damals hat man mit Freunden über die Möglichkeit eines Transformers-Films nachgedacht und Sequenzen wie die Autoverwandlung aus Michael Jacksons Moonwalker hat die Fantasie zusätzlich angeheizt. 2007 machten Regisseur Michael Bay und Produzent Stephen Spielberg diesen Traum endlich wahr und auch wenn es nicht die perfekte Adaption war, so war es doch mindestens eine würdige (mehr in unserem Kino-Review von Transformers). Jetzt folgt die unvermeidliche Fortsetzung.

weiterlesen
Cineast am 29.6.09 20:10


Heimatschutz



Es sieht so aus, als ob die Menschheit kein Skynet braucht, das sie auslöscht, das schaffen wir zur Zeit nämlich bereits allein. Die Folgen der vom Menschen verursachten Klimaveränderung sind bereits überall spürbar, Experten gehen davon aus, dass der Prozess schon in zehn Jahren unumkehrbar sein wird. Nur wenn die Regierungen, die Wirtschaft und nicht zuletzt die Gesellschaft vor allem der sogenannten „ersten“ Welt radikal ihr Verhalten ändert, ist das Ökosystem dieses Planeten, der uns Heimat ist, noch zu retten. Das und vieles mehr erfährt man in Home, einem einzigartigen Film, der am Weltumwelttag vor zwei Tagen gleichzeitig kostenlos im Internet und im Fernsehen gezeigt sowie auf DVD veröffentlicht wurde. Souverän erzählt von Glenn Close wird uns von Regisseur und Autor Yann Arthus-Bertrand vor Augen geführt, wie zerbrechlich das Ökosystem der Erde ist und wie viel wir bereits davon zerstört haben. Noch eine Woche kann der Film online angeschaut werden, es lohnt sich nicht nur wegen der spektakulären Naturaufnahmen in HD-Auflösung. Eine bewegender und erschreckender Aufruf an die ganze Menschheit, der hoffentlich nicht nur verhallt. Die Home-page findet ihr hier. Und für einen ersten Eindruck hier auch noch der Trailer:

Cineast am 7.6.09 16:04


Kino-Review: Terminator - Die Erlösung


"Ich weiß nicht, irgendwie komme ich mit diesen neuen elektrischen Zahnbürsten einfach nicht klar..."

Für Science-Fiction-Filme dürfte es in Hollywood keine fruchtbarere Zeit gegeben haben als die Achtziger. Filme wie Blade Runner, Ghostbusters und so ziemlich alles von Stephen Spielberg setzten neue Maßstäbe. Auch das 1984 hatte seinen Genre-Hit in Form von Terminator. Die düstere Zeitreise-Geschichte holte im wahrsten Sinne des Wortes das eher abgehobene Sci-Fi-Genre in die harte Realität in Form des titelgebenenden Roboters und war die Initialzündung von gleich zwei beispiellosen Karrieren, nämlich von Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger und Regisseur James Cameron. Doch auch die Fortsetzung Anfang der Neunziger setzte neue Maßstäbe, sowohl was Actionfilme als auch was digitale Spezialeffekte anging. Es ist auch eines der wenigen Sequels, die tatsächlich noch besser sind als das Original. Die zweite Fortsetzung, ohne Cameron, war dagegen leider eher ein Reinfall, trotz erfreulich altmodischer Action und einem souveränen Arnie kurz vor der Gouverneurskarriere.

weiterlesen
Cineast am 6.6.09 18:43


Tschech Check

Wer in den Achtzigern aufgewachsen ist, wird sie noch kennen, die tschechischen Filme und Serien dieser Zeit wie Pan Tau und Die Besucher. Anlässlich der überfälligen DVD-Veröffentlichung dieser Perlen veranstaltet die Seite Moviepilot ein Quiz zu den Klassikern (bei dem ich ziemlich große Wissenslücken offenbart habe). Versucht es doch einfach selbst:



P.S.: Danke an Janos für den Tipp.
Cineast am 29.5.09 14:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung